Die italienische Berglauf-Weltmeisterin Elisa Desco ist bei ihrem Titelgewinn im Campodolcino gedopt gewesen. Das teilte der italienische Leichtathletik-Verband FIDAL mit.

Den FIDAL-Angaben zufolge fiel das Ergebnis von Descos Dopingkontrolle nach ihrem Gewinn bei der WM-Premiere der Bergläufer positiv aus.

Die "Gazzetta dello Sport" berichtete, dass die Dopingfahnder bei der 27-Jährigen das Epo-Präparat Cera nachweisen konnten.

Der FIDAL strich Desco daraufhin aus dem Kader für die Halbmarathon-WM am Sonntag in Birmingham.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel