Australische Ureinwohner, Tutsi-Teenager und Neanderthaler hätten die heutigen Leichtathletik-Idole mit modernen Hilfsmitteln mühelos besiegen können.

Zu diesem Ergebnis ist der australische Anthropologe Peter McAllister bei entsprechenden Forschungen gekommen.

"Die Jäger der Aborigines in Australien hätten schon vor 20.000 Jahren unter den heutigen Umständen Geschwindigkeiten von bis zu 45 Stundenkilometer erreichen und damit auch Usain Bolt in seinen Weltrekordläufen schlagen können", sagte McAllister.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel