Der russische Verband hat fünf Weltklasse-Geher wegen Dopings mit dem Blutdopingmittel EPO für jeweils zwei Jahre gesperrt.

Unter den Athleten sind auch U-20-Europameister Sergej Morossow und der bisherige Weltrekordler Wladimir Kanaikin. Die seit dem 8. Juni bestehende Bestmarke von 1:16:53 Minuten über 20 km dürfte nun jedoch aberkannt werden.

Außerdem betroffen sind Alexej Wojewodin, Wiktor Burajew und Igor Jerochin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel