Sprinter Tyson Gay und Doppel-Weltmeisterin Sanya Richards sind die US-Leichtathleten des Jahres 2009.

Gay wurde im August in Berlin Vize-Weltmeister hinter Weltrekordler Usain Bolt und verbesserte in diesem Jahr den US-Rekord auf 9,69 Sekunden.

Richards gewann bei der WM die Titel über 400 m und mit der 4x400-m-Staffel.

Beide Athleten erhielten die Auszeichnung, die nach Leichtathletik-Legende Jesse Owens benannt ist, zum jeweils zweiten Mal in ihrer Karriere.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel