Zwei Stars der Berliner WM sind die Welt-Leichtathleten 2009. Jamaikas Sprint-Phänomen Usain Bolt gewann wie 2008 erneut die wertvollste Auszeichnung des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF.

Bei den Frauen wurde 400-m-Star Sanya Richards (USA) am Sonntag bei der World Athletics Gala in Monte Carlo zur Welt-Leichtathletin gekürt. Beide erhalten je 100.000 Dollar Prämie.

Nach einer Vorauswahl des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF galt Bolt als großer Favorit. Das entscheidende Votum traf die International Athletics Foundation (IAF).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel