Jamaikas Sprint-Stars Asafa Powell und Shelly-Ann Fraser müssen keine Sanktionen wegen ihres Fernbleibens vom Trainingslager vor der Leichtathletik-WM 2009 in Berlin mehr befürchten.

Das entschied eine nationale Disziplinar-Kommission. Insgesamt sechs Athleten um den früheren 100-m-Weltrekordler Powell und 100-m-Olympiasiegerin Fraser waren vor der WM nicht im Trainingscamp in Herzogenaurach erschienen.

Daraufhin wurden sie zunächst vom jamaikanischen Verband gesperrt, dann aber auf Druck der IAAF doch für die Titelkämpfe zugelassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel