Marion Jones plant ein Sport-Comeback:

Die wegen Dopings in der Leichtathletik gesperrte Ex-Sprinterin will in der Frauen-Basketball-Liga WNBA spielen.

"Es würde mir die Möglichkeit geben, eine zweite Chance zu bekommen, erklärte die 34-Jährige der "New York Times".

Demnach wolle sie erst bei einem europäischen Klub spielen und dann in die WNBA wechseln. Jones hatte schon vor ihrer Sprinter-Karriere an der Uni North Carolina erfolgreich Basketball gespielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel