Leichtathletik-Star Usain Bolt hat für Frust gesorgt bei den Organisatoren der Commonwealthspiele im Oktober 2010 in Neu Delhi.

Deren Chef Suresh Kalmadi hatte Australiens Premierminister Kevin Rudd und weiteren hochrangigen Gästen in der indischen Hauptstadt voreilig über eine definitive Startzusage des Dreifach-Olympiasiegers und -Weltmeisters aus Jamaika berichtet.

Postwendend ließ der Weltrekordler wissen, eine solche Zusage habe es nie gegeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel