Im Gegensatz zur australischen Weltmeisterin Jana Rawlinson wurde die Rumänin Ionela Tirlea offenbar schneller mit ihrer künstlichen Brust.

"Ich hatte meine besten Resultate nach der Implantation", erklärte die frühere Doppel-Europameisterin, die heute für das Nationale Olympische Komitee Rumäniens arbeitet.

"Ich bin auch im Kontrast zu Jana, von deren künstlicher Brust ich nichts wusste, nach der Operation verletzungsfrei geblieben. Ich wählte vor der Implantation auch eine normale Größe, sie vielleicht einen größeren Busen", sagte Tirlea.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel