Wenige Tage nach der Operation am Sprungfuß blickt der WM-Dritte Raul Spank zuversichtlich auf die kommende Saison.

"Über einen Hallenstart kann ich noch keine Aussage machen, er ist eher unrealistisch. Aber für den Sommer habe ich die Steigerung meiner Bestleistung auf 2,36 m und eine EM-Medaille als Ziel", sagte der Dresdener.

Laut Spank war der Eingriff umfangreicher als erwartet: "Es ist einiges am Sprungfuß saniert worden. Die Ursache für meine ständigen Fußprobleme ist beseitigt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel