Äthiopiens Langstreckenstar Kenenisa Bekele und Stabhochsprung-Königin Jelena Issinbajewa aus Russland sind vom US-Fachmagazin Track zu den "Leichtathleten des Jahrzehnts" gewählt worden.

Dabei überraschte der vierte Platz von Sprint-Phänomen Usain Bolt (Jamaika), das Magazin legte jedoch Wert auf die Bewertung der Leistungen über den gesamten Zeitraum.

Vor dem dreifachen Olympiasieger, Weltmeister und Weltrekordler Bolt landeten noch der zweimalige Diskus-Olympiasieger Virgilijus Alekna (Litauen) und Marokkos Mittelstreckler Hicham El Guerrouj.

Bekele beherrscht die Langstrecken als Nachfolger seines legendären Landsmannes Haile Gebrselassie seit vielen Jahren, er ist Olympiasieger, Weltmeister und Weltrekordler über 5000 und 10.000 m.

Ebenso überlegen ist bei den Frauen Jelena Issinbajewa, trotz ihres "salto nullo" bei der Berliner WM im vergangenen Jahr.

Die Olympiasiegerin von Athen und Peking hält den Freiluft-Weltrekord mit 5,06 m. Hinter ihr landeten bei der Wahl Äthiopiens Langstrecklerin Tirunesh Dibaba und die Schwedin Carolina Klüft, die dem Siebenkampf im vergangenen Jahrzehnt ihren Stempel aufgedrückt hatte.

Deutsche tauchten in der Rangliste nicht unter den Top 10 auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel