Der deutsche Stabhochsprung-Meister Alexander Straub hat beim Internationalen Hallen-Meeting in Stuttgart am Samstag für den einzigen Heimsieg der deutschen Leichtathleten gesorgt.

Der 26-Jährige von der LG Filstal übersprang 5,75 m und stellte damit eine persönliche Jahres-Bestleistung auf. Hinter dem zweitplatzierten Russen Wiktor Tschistjakow (5,70) erfüllte Raphael Holzdeppe mit 5,70 m ebenso wie Straub die DLV-Norm für die Hallen-WM in Doha/Katar (12. bis 14. März).

Das WM-Ticket löste auch Carolin Nytra über 60 m Hürden mit ihrer im Vorlauf erzielten Zeit von 8,01 Sekunden. Im Finale erreichte die Freundin von Weitsprung-Hallen-Europarekordler Sebastian Bayer Platz drei (8,02) hinter der Kanadierin Priscilla Lopes-Schliep (7,82) und der zweitplatzierten Amerikanerin Lolo Jones (7,97). Nadine Hildebrand verpasste als Vierte in 8,08 Sekunden die WM-Norm.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel