Stabhochsprung-Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa hat ein erfolgreiches Saisondebüt gefeiert und standesgemäß die Führung in der Weltbestenliste übernommen.

Beim Hallen-Meeting in Moskau übersprang die 27 Jahre alte Russin am Sonntag 4,85 m und verbesserte damit die vorherige Bestmarke der Brasilianerin Fabiana Murer vom Vortag aus Stuttgart um vier Zentimeter.

Die zweimalige Weltmeisterin scheiterte erst an der neuen Hallen-Weltrekordhöhe von 5,01 m.

Für weitere Jahres-Weltbestleistungen sorgten neben Issinbajewa auch Junioren-Europameisterin Daria Klischina mit 6,87 m im Weitsprung sowie die WM-Fünfte Marija Sawinowa (beide Russland) in 1:59,23 Minuten über 800 m.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel