Sprintstar Usain Bolt ist mit einem Sieg in die neue Leichtathletik-Saison gestartet. Der Dreifach-Weltmeister aus Jamaika gewann beim Meeting in Kingston über 400 m in 45,86 Sekunden und blieb damit 58 Hundertstel über seiner Bestzeit.

"Ich habe mich nicht so gefühlt wie gewünscht. Aber 45 Sekunden zu laufen ist ein gutes Zeichen", sagte der Weltrekordler über 100 m und 200 m.

Im Vorjahr hatte Bolt seine Saison an gleicher Stelle mit 46,35 Sekunden eröffnet, seinen nächsten Start plant der Welt-Leichtathlet des Jahres 2009 für den 27. Februar bei einem Staffel-Wettkampf ebenfalls in Jamaikas Hauptstadt Kingston.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel