Albuquerque - Der frühere Doppelweltmeister Bernard Lagat hat sich bei den US-Hallenmeisterschaften in der Höhenluft von Albuquerque im Bundesstaat New Mexico den Titel über 3000 m gesichert und damit das Ticket für die WM in zwei Wochen in Doha/Katar (12. bis 14. März) gelöst.

Bei seinem ersten US-Titel unter dem Dach verwies der gebürtige Kenianer, der seit 2004 die amerikanische Staatsbürgerschaft hat, in verhaltenen 8:12,60 Minuten Galen Rupp (8:13,49) und Chris Solinsky (8:13,85) auf die Plätze zwei und drei.

Für eine Top-Leistung bei den Hallen-Trials sorgte Hochspringer Jesse Williams mit übersprungenen 2,34 m. Einen starken Auftritt hatte auch der 37 Jahre alte Athen-Olympiasieger Tim Mack, der den Stabhochsprung mit 5,70 m gewann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel