Der britische Dreispringer Phillips Idowu wird seinen Titel bei der Hallen-WM am Wochendende in Doha nicht verteidigen.

Der 31-Jährige verzichtet auf die Titelkämpfe, weil er nach der Geburt seines zweiten Kindes in der vergangenen Woche mit dem Training aussetzen musste.

"Ich habe mit meinem Trainer gesprochen und wir waren uns einig, dass die Vorbereitung nicht reicht, um das britische Team stolz zu machen", sagte Idowu, der im vergangenen Jahr in Berlin auch den Freiluft-Titel gewonnen hatte.

Idowu will sich ab sofort ganz auf das Training für die Europameisterschaften in Barcelona (27. Juli bis 1. August) konzentrieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel