Siebenkampf-Weltmeisterin Jessica Ennis (Großbritannien) hat bei der Hallen-WM in Doha/Katar den ersten Weltrekord der Leichtathletik-Saison knapp verpasst.

Die 24-Jährige gewann den Fünfkampf mit 4937 Punkten und lag damit 54 Zähler hinter der 18 Jahre alten Bestmarke der Russin Irina Belowa (4991). Im abschließenden 800-m-Lauf fehlten ihr 3,75 Sekunden zur Verbesserung des Weltrekordes.

Hinter der Britin kam Natalia Dobrinska (Ukraine) mit 4851 Punkten auf den zweiten Platz. Dritte wurde die Russin Tatjana Tschernowa mit 4762 Zählern. Deutsche Mehrkämpferinnen waren nicht am Start.

Im Siebenkampf der Männer hatte zuvor Olympiasieger Bryan Clay mit 6204 Punkten Gold vor seinem US-Landsmann Trey Hardee (6184) geholt. Bronze ging an den Russen Alexej Droschdow (6141).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel