Der deutsche Weitsprung-Hallenmeister Christian Reif hat die erhoffte Medaille bei der Hallen-WM in Doha/Katar verpasst.

Der 25-Jährige kam im Finale am Samstag auf 7, 86 m und wurde Fünfter. Der Titel ging an den Australier Fabrice Lapierre, der 8,17 m sprang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel