Schock für den deutschen Mittelstreckenläufer Rene Bauschinger: Bei dem 24-Jährigen wurde ein Loch im rechten Lungenflügel diagnostiziert, der U-20-Europameister von 2003 wurde umgehend operiert.

Der Fürther hatte im Trainingslager auf Usedom zu Wochenbeginn über Atemnot und Lungenschmerzen geklagt und sich daraufhin untersuchen lassen. Daraufhin wurde festgestellt, dass der Lungenflügel kollabiert war.

Die Ärzte erteilten Bauschinger ein mindestens sechswöchiges Sportverbot.

"Nach Auskunft der Ärzte war es ein angeborener Fehler", sagte DLV-Disziplintrainer Henning von Papen. Die Operation soll das Risiko einen Rückfalls auf zehn Prozent reduzieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel