Nach dem frühen Ausstieg von Irina Mikitenko hat die Russin Lilija Schobuchowa am Sonntag den London-Marathon gewonnen.

Während die 37 Jahre alte Wattenscheiderin nach ihren Erfolgen von 2008 und 2009 in der britischen Hauptstadt schon nach zehn Kilometern zurückfiel, lief die 32-Jährige in 2:21:59 Stunden (noch inoffiziell) Jahres-Weltbestzeit.

Sie hatte 2009 bereits in Chicago vor Mikitenko gesiegt. Die zweimalige deutsche London-Siegerin hatte im Vorfeld von London wegen Problemen mit der Knochenhaut am Schienbein bereits zwei Rennen abgesagt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel