Sabrina Mockenhaupt und ein Männer-Trio haben bei den deutschen 10.000-m-Meisterschaften im thüringischen Ohrdruf die Norm für die EM in Barcelona (27. Juli bis 1. August) erreicht.

Die Kölnerin unterbot bei ihrem 26. deutschen Meistertitel in 32:10,31 Minuten den EM-Richtwert (32:25) im Sololauf souverän.

Bei den Männern schafften neben Christian Glatting (28:40,18), der schon bei der Cross-DM gesiegt hatte, auch Vizemeister Filmon Ghirmai (Tübingen/28:41,36) und Roba-Kinkal Musa als zweiter Wattenscheider (28:41,90) die geforderten 28:45 Minuten.

"Mocki war erwartet souverän, aber bei den drei anderen hatte ich zwei Kilometer vor Ende des Rennens eigentlich nicht mehr mit der Norm gerechnet. Darum bin ich besonders glücklich", sagte Langstrecken-Bundestrainer Detlef Uhlemann.

"Auf der Zielgeraden gab es teilweise ganz schöne Böen. Da ich aber wusste, dass ich genügend Puffer zur Norm hatte, konnte ich mein Rennen souverän zu Ende bringen. Ich freue mich nun auf die 10.000 Meter beim Europacup in Marseille, da ich dort eventuell mit Irina Mikitenko laufen kann", sagte Mockenhaupt. Zweite wurde Simret Restle (PSV Grün-Weiß Kassel) mit einer Bestzeit von 33:06,84.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel