Der chinesische Olympiasieger Liu Xiang hat wegen einer Achillessehnenverletzung seinen Start beim Grand Prix der Leichtathleten am Wochenende abgesagt.

Das teilten die Organisatoren am Dienstag mit. Nach Angaben seines Managements ist bei dem Hürdensprinter die Verletzung wieder aufgebrochen, die schon 2008 bei den Olympischen Spielen in Peking einen Start unmöglich gemacht hatte.

"Wir haben die Bestätigung bekommen, dass seine Verletzung im letzten Monat wieder aufgebrochen ist und er sich nun auf seine Genesung konzentrieren muss", sagte ein Mitglied des japanischen Verbandes JAAF.

Der 26-Jährige konzentriert sich nach eigenen Angaben auf das Duell mit dem kubanischen Peking-Sieger Dayron Robles am 23. Mai beim Meeting der Diamond League in Schanghai.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel