Olympiasiegerin Veronica Campbell-Brown hat beim Grand Prix der Leichtathleten in Osaka den Titel über 100 m gewonnen.

Die Jamaikanerin, die in Peking Gold über 200 m holte, gewann in 11,02 Sekunden vor der Lokalmatadorin Chisato Fukushima (11,27 Sekunden) und Melissa Breen aus Australien (11,47).

Die Laufbahn von Osaka scheint Campbell-Brown zu liegen, denn bei der WM 2007 hatte sie an gleicher Stelle den 100-m-Titel gewonnen.

Bei den Männern siegte Campbell-Browns Landsmann Michael Frater in 10,24 Sekunden vor Travis Padgett (USA/10,34) und dem Japaner Naoki Tsukahara (10,36).

Hammerwurf-Olympiasieger Koji Murofushi (Japan) erreichte bei seinem Comeback nach langer Verletzungspause mit 77,86 m Rang drei. Es siegte der Tadschike Dishod Nasarow (78,84 Meter).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel