Leichtathletik-Star Usain Bolt feierte am Mittwoch in guten 9,86 Sekunden seine 100-m-Premiere und setzte sich damit gleich auf Anhieb an die Spitze der Weltrangliste 2010. Jamaikas dreifacher Olympiasieger, Weltmeister und Weltrekordler über 100, 200 und 4x100 m blieb beim WM-Test in Daegu zwar klar über seiner Bestmarke der Berliner WM 2009 (9,58).

Doch am Schauplatz der Leichtathletik-WM 2011 lag der 23-Jährige im Ziel deutlich vor seinem Landsmann Michael Frater (10,15) und dem US-Amerikaner Mike Rodgers (10,18).

Bolt war am 1. Mai in Kingston über 200 m spektakulär in die Saison gestartet, denn trotz 0,8 m Gegenwind erzielte er in 19,56 Sekunden die viertbeste jemals in der Welt gestoppte Zeit. Er hält den Weltrekord seit dem vergangenen Jahr in 19,19.

Die schnellste 2010 gelaufene Zeit über 110 m Hürden erzielte an gleicher Stelle der Olympiadritte David Oliver (USA) in 13,11 Sekunden. Nur fünfter wurde Überraschungs-Weltmeister Ryan Brathwaite (Barbados) in 13,67.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel