Der Amerikaner Cory Martin wartete am Wochenende beim Leichtathletik-Meeting in Tucson/US-Bundesstaat Arizona mit einer Jahres-Weltbestmarke von 22,10 m im Kugelstoßen auf.

Der 25-Jährige erzielte damit eine Weite, die in den letzten zehn Jahren weltweit nur fünf andere Werfer überboten, allesamt ebenfalls US-Amerikaner.

Hinter Martin bot Ryan Whiting (ebenfalls USA) mit 21,63 m eine weitere herausragende Weite. Er wurde in Brest allerdings noch von Ex-Weltmeister Andrej Michnewitsch (Weißrussland) mit 21,81 m übertroffen.

Für eine überraschende Steigerung sorgte bei den französischen Klubmeisterschaften in Franconville Christophe Lemaitre mit 10,03 Sekunden über 100 m (0,6 m Rückenwind). Jahres-Weltbestleistung erzielte dort im Dreisprung Frankreichs Hallen-Weltmeister Teddy Tamgho mit ebenfalls regulären 17,63 m (1,7 m Rückenwind).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel