Neun Monate nach dem Berliner WM-Silber hat Jennifer Oeser den Siebenkampf-Auftakt 2010 halbwegs verpatzt. Im österreichischen Götzis schaffte die Leverkusenerin als Vierte mit 6193 Zählern zwar die Norm für die Leichtathletik-EM in Barcelona (27. Juli bis 1. August).

Doch neben der britischen Weltmeisterin Jessica Ennis, die mit 6689 Zählern ein erstes Maß für die internationale Konkurrenz setzte, waren im Gegensatz zur Berliner WM diesmal noch zwei andere besser als die 26-Jährige Deutsche.

"In drei Wochen werde ich bei der EM-Qualifikation in Ratingen sicher mehr bieten können - es sei denn, das Wetter macht einen Strich durch die Rechnung", meinte Jennifer Oeser

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel