Die WM-Dritte Ariane Friedrich startete knapp zwei Monate vor der EM in Barcelona (27. Juli bis 1. August) mit 1,96 m in die Saison. Die 26-Jährige schaffte bei dem von Kassel nach Baunatal verlegten Askina-Meeting auf Anhieb die EM-Norm.

Erstmals unter 13 Sekunden blieb Cindy Roleder und unterbot in 12,98 erstmals die Norm über 100 m Hürden. Diese schaffte auch Dreispringerin Katja Demut mit 14,31.

4,70 m wie bei ihrem Sieg zweieinhalb Wochen zuvor in der neuen Diamond League sprang Silke Spiegelburg und versuchte sich dann aber noch vergeblich am deutschen Stabrekord von 4,78 m. 64,96 m schaffte die Olympiadritte Christina Obergföll beim Speerwurf-Sieg über die russische Olympiazweite Maria Abakumowa (64,08).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel