Die WM-Vierte Kathrin Klaas aus Frankfurt/Main war im Duell mit Hammerwurf-Weltrekordlerin Anita Wlodarczyk chancenlos.

Die 26-jährige Hessin schleuderte beim Memorial Janusz Kusocinski in Warschau das vier Kilogramm schwere Gerät auf 70,58 m und lag damit mehr als fünf Meter hinter der Polin, die am vergangenen Sonntag mit 78,30 m eine neue Bestmarke aufgestellt hatte.

Wlodarczyk erzielte in der polnischen Hauptstadt 75,77 m, mit denen sie auch die Nummer eins der Jahres-Weltbestenliste wäre.

Dritte mit 69,47 m wurde die russische Ex-Weltrekordlerin Tatjana Lysenko, derzeit mit 75,66 m die Nummer zwei der Welt.

Ebenfalls Zweiter wurde Kugelstoß-Olympiasieger Tomasz Majewski mit 20,87 m hinter dem Kanadier Dylan Armstrong (21,03).

Den 100-m-Sprint gewann der Jamaikaner Michael Frater in 10,18 Sekunden. Eine deutsche Jahresbestzeit über 1500 m erzielte der Wattenscheider Christoph Lohse in international bescheidenen 3:39,02 Minuten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel