Der französische Dreispringer Teddy Tamgho und drei Frauen sorgten beim fünften Diamond-League-Meeting am Samstagabend in New York für Weltjahresbestleistungen.

Tamgho kam im letzten Versuch auf 17,98 m und verbesserte seine persönliche Bestmarke damit um 35 Zentimeter.

Als erste Sprinterin in diesem Jahr lief die Jamaikanerin Veronica Campbell-Brown in 21,98 Sekunden über 200 m eine Zeit unter 22 Sekunden.

Über 1500 m blieb Olympiasiegerin Nancy Jebet Langat aus Kenia in 4:01,60 Minuten drei Hundertstelsekunden unter ihrer eigenen Jahresweltbestzeit, die sie im Mai in Doha aufgestellt hatte.

US-Hürdensprinterin Lolo Jones gewann in 12,55 Sekunden auch das dritte Rennen im Rahmen der diesjährigen Diamond League.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel