Christopher Harting war als Diskussieger eine der deutschen Säulen beim Länderkampf-Erfolg der U23-Leichtathleten im polnischen Bydgoszcz.

Beim 207:171 über den Gastgeber kam der erst 19 Jahre alte Bruder von Weltmeister Robert Harting mit 59,01 m bis auf 2,09 m an seine am 5. Juni in Schönebeck erzielte Bestmarke mit dem 2-Kilo-Diskus heran.

Für starke Leistungen im Team sorgten Dreispringerin Kristin Gierisch mit 13,80 m und der Leipziger Erik Ballnuweit mit 13,78 Sekunden über 110 m Hürden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel