Der deutsche Hammerwurf-Meister und WM-Fünfte Sergej Litvinov (Frankfurt/Main) will nicht mehr für den Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) starten und strebt offenbar einen Wechsel nach Russland an.

Dies teilte der DLV am Dienstag mit. Demnach habe sich der Sohn des gleichnamigen Seoul-Olympiasiegers und zweimaligen Weltmeisters geweigert, am Wochenende bei den 2. Team-Europameisterschaften in Bergen/Norwegen für das DLV-Team zu starten.

Der 24 Jahre alte Litvinov wird auch nicht bei der EM in Barcelona (27. Juli bis 1. August) antreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel