Die Weltranglisten-Erste Nadine Müller wurde beim Auftakt der Team-EM der Leichtathleten im norwegischen Bergen ihrer Favoritenrolle im Diskusring gerecht. Die WM-Sechste errang bei schwierigen Windverhältnissen mit 63,63 m den ersten Sieg für Titelverteidiger Deutschland.

Dagegen konnten viele ihrer Teamkameraden nicht überzeugen. Vordere Plätze gab es zu Beginn des ersten Tages nur noch für die WM-Vierte Silke Spiegelburg mit 4,65 m im Stabhochsprung höhengleich mit Russlands Ex-Weltmeisterin Swetlana Feofanowa.

Dritte wurden auch Carsten Schlangen über 1500 m und Markus Esser (75,79), der im Hammerwurf für Sergej Litvinov ns Team gerückt war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel