Lokalmatadorin Katharina Molitor schob sich bei einem Speerwurf-Wettkampf am Freitagabend in Leverkusen mit der Steigerung auf 64,53 m auf Platz fünf der europäischen Bestenliste.

Einen Monat vor dem Auftakt der Leichtathletik-EM in Barcelona (27. Juli bis 1. August) übertraf die Olympiaachte ihre bisherige Bestmarke (62,69) deutlich und lag auch mit ihrem zweitbesten Versuch von 64,08 m klar vor ihrer Trainingspartnerin Linda Stahl (59,94).

"Ich war richtig heiß auf den Wettkampf, denn ich wusste, dass ich gut drauf bin", sagte Katharina Molitor, die die zweimal nötige EM-Norm (61,00) nun halb erfüllt hat. Komplett geschafft haben diese bereits die Olympiadritte Christina Obergföll (Offenburg), mit 65,95 m Nummer vier in Europa, und Linda Stahl, mit 62,65 m Achtbeste des Kontinents.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel