Tobias Scherbarth bleibt der große Pechvogel der Stabhochspringer.

Der Leverkusener Weltranglisten-Fünfte (5,71 m) erlitt am Samstag bei der Gala des DLV in Wattenscheid erneut einen Fußbruch. Ähnlich wie bei der WM 2009 in Berlin fällt er damit auch für die EM in Barcelona aus.

"Der Bruch am linken Fuß muss unmittelbar vor dem Absprung passiert sein. Darum gewann Tobias nicht richtig an Höhe und der Stab brach", sagte DLV-Vizepräsident Guenther Lohre.

Scherbarth erlitt zudem einen Bänderriss. Vergangenes Jahr hatte der Leverkusener nach einem Bruch des rechten Fußes seine Saison abgebrochen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel