Der frühere 100-m-Weltrekordler Asafa Powell hat bei den jamaikanischen Meisterschaften in Kingston die 200 m in 19,97 Sekunden gewonnen. "Es war ein gutes Rennen, ich bin vielleicht ein bisschen zu vorsichtig aus der Kurve gekommen", sagte der 27-Jährige, in 9,82 Sekunden Jahresweltbester über 100 m.

Auf beiden Strecken hält Powells Landsmann, der dreifache Olympiasieger und Weltmeister Usain Bolt, den Weltrekord: Über 100 m in 9,58 und über 200 m in 19,19. Bolt, der wegen Achillessehnenproblemen zuletzt eine Zwangspause einlegen musste, hatte auf den Start in Kingston verzichtet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel