Wegen Meineids im Doping-Prozess gegen das Balco-Labor ist Trevor Graham zu einem Jahr Hausarrest und einer Geldbuße von 5000 Dollar verurteilt worden.

Der frühere Trainer war angeklagt, seine Athleten jahrelang mit unerlaubten Mitteln versorgt zu haben.

"Die Beweise waren eindeutig. Aber es war bereits eine enorme Strafe, dass Graham zuvor schon seine Existenz verloren hat und lebenslang von allen Leichtathletik-Veranstaltungen ausgeschlossen wurde", meinte die Richterin in der Begründung des unerwartet milden Urteils.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel