Vizeweltmeister Tyson Gay hat das mit Spannung erwartete Sprintduell gegen Ex-Weltrekordler Asafa Powell in Gateshead knapp gewonnen. Der US-Amerikaner blieb bei der achten Station der Diamond League über 100 m in 9,94 Sekunden um Haaresbreite vor seinem Rivalen aus Jamaika (9,96).

Für die einzigen deutschen Podest-Platzierungen sorgten knapp drei Wochen vor der EM in Barcelona (27. Juli bis 1. August) Stabhochspringerin Silke Spiegelburg und Kugelstoßerin Nadine Kleinert mit ihren dritten Plätzen.

Spiegelburg übersprang 4,61 m und damit zehn Zentimeter weniger als die russische Siegerin Swetlana Feofanowa (4,71 m). Kleinert wuchtete die Kugel auf 19,01 m und war gegenüber der Olympia-Dritten Nadeschda Ostaptschuk aus Weißrussland (20,57 m) ohne Chance.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel