Nach fast einjähriger Zwangspause hat sich 800-m-Weltmeisterin Caster Semenya mit einem Sieg auf der Leichtathletik-Bühne zurückgemeldet.

Die Südafrikanerin, die wegen der ungeklärten Frage ihres Geschlechts seit der WM in Berlin nicht mehr am Start war, gewann bei einem Sportfest im finnischen Lappeenranta in 2:04,22 Minuten.

"Ich bin sehr glücklich, wieder zu laufen. Das ist für mich ein Neuanfang", sagte die 19-Jährige, die vor der Finnin Mari Järvenpää (2:04,71) lag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel