Mit ihrem zweiten Zwei-Meter-Sprung des EM-Sommers hat Ariane Friedrich ihre aufsteigende Form zehn Tage vor dem Saison-Höhepunkt in Barcelona bestätigt.

Die WM-Dritte sicherte sich bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig mit 2,00 m ihren insgesamt fünften Titel und scheiterte anschließend hauchdünn an der Höhe von 2,03 m, mit der ihre große Konkurrentin Blanka Vlasic (Kroatien) die europäische Jahres-Bestenliste anführt.

Hürdensprinterin Carolin Nytra ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat zum vierten Mal in Folge den Titel gewonnen. Neun Tage nach ihrer europäischen Jahres-Bestzeit von 12,57 Sekunden lief die 25-Jährige in Meisterschaftsrekordzeit von 12,71 Sekunden souverän zum Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel