Nur Speerwerfer Till Wöschler hat für den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) Gold bei der U-20-WM im kanadischen Moncton gewonnen. Ansonsten gab es für den deutschen Nachwuchs viermal Silber und einmal Bronze.

Das war deutlich weniger als zwei Jahre zuvor bei den sechs Siegen und insgesamt zehn Medaillen (6-1-3) im polnischen Bydgoszcz.

Silber gewannen Jenna Pletsch über 100 m Hürden, Victoria van Eynatten im Stabhochsprung, Sara Gambetta im Siebenkampf sowie die weibliche 4x100-m-Staffel. Bronze gab es für Miriam Hehl über 100 m Hürden.

Der überragende Wöschler hatte mit 82,52 m den deutschen Jugendrekord übertroffen und eine Leistung erzielt, die auch für den EM-Start bei den Männern in Barcelona (27. Juli bis 1. August) gereicht hätte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel