Christina Obergföll hat am ersten Tag der EM in Barcelona souverän das Speerwurf-Finale am Donnerstag erreicht.

Gleich im ersten Versuch kam die Bronze-Siegerin von Peking auf 65,05 m. Damit übertraf sie die Qualifikationsweite von 59,50 m ganz klar. Ebenfalls nur einen Versuch zum Finaleinzug benötigte Katharina Molitor, die auf 59,74 m kam.

"Von der Form her kann ich 70 m werfen, aber ich will vor allem eine Medaille", meinte Obergföll. Im Gegensatz zum Vorjahr will sie sich "voll auch mich konzentrieren und nicht auf die Konkurrenz schauen".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel