Gleich mit dem ersten Wurf machte Vize-Weltmeisterin Betty Heidler (Frankfurt) am 2. EM-Tag von Barcelona den Einzug ins Hammerwurf-Finale am Freitag perfekt. Die Weltmeisterin von Osaka 2007 übertraf mit 71,85 m die geforderten 69,00 m klar.

"Ich will mindestens Silber", hatte die Weltranglisten-Dritte (75,82) schon zuvor verkündet.

Dagegen scheiterte überraschend ihre Frankfurter Klubkameradin Kathrin Klaas. Die WM-Vierte hatte zuvor mit schwachen 65,82 m in Gruppe A der Qualifikation nur Platz acht belegt. Schon im ersten Durchgang von Gruppe B hatten sie fünf andere übertroffen, so dass Klaas das Finale der besten 12 verpasste.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel