Goldhoffnung Nadine Müller ist am zweiten Tag der Leichtathletik-EM von Barcelona im Diskus-Finale nicht über Platz acht hinausgekommen.

Die Weltranglisten-Erste (67,78 m) kam nicht über enttäuschende 57,78 m hinaus. Direkt vor ihr landete die deutsche Vizemeisterin Sabine Rumpf mit 58,89 m auf Platz sieben.

Gold ging an die mit 20 Jahren jüngste Finalistin Sandra Perkovic aus Kroatien mit im letzten Versuch erzielten 64,67 m vor der Rumänin Nicoleta Grasu, die auf 63,48 m kam. Bronze holte sich die Polin Joanna Wisniewska mit 62,37 m.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel