Der Ukrainer Alexej Kasjanow geht als Führender in den zweiten Tag des EM-Zehnkampfs in Barcelona.

Der 24-jährige Europa-Ranglistenerste liegt mit 4.409 Punkten nach fünf Disziplinen 20 Zähler vor dem zweitplatzierten Litauer Darius Draudvila (4.389). Dritter ist der Weißrusse Andreij Krautschanka, der am ersten Tag 4.309 Punkte holte.

Der DLV hatte erstmals in der Geschichte keinen Zehnkämpfer für ein Großereignis gemeldet. Zuletzt war der deutsche Jahresbeste Pascal Behrenbruch aus Frankfurt/Main aus dem Aufgebot gestrichen worden.

Der WM-Sechste von Berlin hatte Ende Mai in Götzis zwar mit 8.069 Punkten die EM-Norm erfüllt, sich dabei aber einen Anriss der Plantarsehne unter dem Fuß zugezogen. Wegen eines fehlenden Leistungsnachweises bei der DM in Braunschweig verzichtete der DLV unter Behrenbruchs Protest auf dessen Nominierung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel