16 Jahre nach Alain Blondel hat Frankreich wieder einen Europameister im Zehnkampf. Der Olympiafünfte Romain Barras siegte in Barcelona mit der europäischen Jahres-Bestleistung von 8453 Punkten. Überraschend Zweiter wurde der Niederländer Eelco Sintnicolaas, der mit 8436 Zählern einen Landesrekord aufstellte.

Auf Rang drei kam der Weißrusse Andrej Krautschanka mit 8370 Punkten. Vor dem abschließenden 1500-m-Lauf hatten Barras und Sintnicolaas nur fünf Zähler auseinander gelegen. Doch der Franzose wehrte auch den letzten Angriff seines Rivalen ab und riss bereits auf der Zielgeraden die Arme triumphierend hoch.

Der ukrainische Europa-Ranglistenerste Alexej Kasjanow war als Halbzeit-Führender am Donnerstag verletzungsbedingt nicht mehr angetreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel