Deutschlands Speerwerferinnen haben bei den Europameisterschaften in Barcelona den ersten Doppelsieg seit 36 Jahren gefeiert. Überraschend setzte sich im Finale die WM-Sechste Linda Stahl mit der persönlichen Bestweite von 66,81 m vor der Olympiadritten Christina Obergföll mit 65,58 durch.

Nur Bronze blieb der am Wurfarm verletzten tschechischen Weltrekordlerin Barbora Spotakova mit 65,36 m. Katharina Molitor wurde mit 63,81 m Vierte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel