Die Russin Julia Sarudnewa wurde in Barcelona als zweite Frau Europameisterin im 3000-m-Hindernislauf. In 9:17,57 Minuten trat sie die Nachfolge der Weißrussin Alesia Turawa an, die 2006 bei der Hindernis-Premiere der Frauen in Göteborg gesiegt hatte. Sarudnewa holte Russlands fünftes EM-Gold.

Die spanischen Sieghoffnungen endeten in Silber für Weltmeisterin Marta Dominguez (9:17,74), Bronze holte in 9:29,82 die Russin Ljubow Charlamowa.

Deutsche Läuferinnen waren nicht am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel