Die Russin Natalja Antjuch hat das Finale über 400 m Hürden bei der EM in Barcelona gewonnen. Die Olympia-Dritte von 2004 über 400 m setzte sich in europäischer Jahres-Bestzeit von 52,92 Sekunden klar vor dem Rest der Konkurrenz durch.

Auf Platz zwei lief die Bulgarin Vania Stambolova (53,82), Dritte wurde die Britin Perri Shakes-Drayton (54,18).

Die Deutsche Meisterin Fabienne Kohlmann war im Halbfinale ausgeschieden. Die 20-Jährige hatte dabei ihre persönliche Bestzeit um zwei Zehntel auf die deutsche Saison-Bestmarke von 55,49 Sekunden gesteigert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel