Die Litauerin Zivile Balciunaite wurde am 5. Tag der Leichtathletik-Europameisterschaften in Barcelona als Marathonsiegerin Nachfolgerin von Ulrike Maisch. Ebenso wie die lange verletzte und nun schwangere Rostockerin war auch sonst keine deutsche Läuferin über die 42,195 km am Start.

Die 31-Jährige Baltin siegte in 2:31:14 Stunden vor der Russin Naila Julamanowa (2:32:15). Bronze gewann in 2:32:48 die Italienerin Anna Incerti. Viele Weltklasseläuferinnen wie Irina Mikitenko (Wattenscheid), zweimalige Siegerin der mit 500.000 Dollar dotierten World Marathon Majors-Serie wegen der lukrativen Preisgeld-Rennen im Herbst nicht am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel