Die WM-Dritte Ariane Friedrich hat zum Abschluss der Leichtathletik-EM in Barcelona Bronze im Hochsprung gewonnen.

Die 26-Jährige aus Frankfurt/Main blieb mit 2,01 m einen Zentimeter unter ihrer Saison-Bestleistung und bescherte dem DLV die insgesamt 14. Medaille dieser Titelkämpfe. Für das letzte Hochsprung-Edelmetall bei einer EM hatte die Mannheimerin Alina Astafei als Dritte 1998 gesorgt.

Europameisterin wurde die Kroatin Blanka Vlasic, die 2,03 m meisterte und damit nach WM-Gold 2007 und 2009 ihren ersten kontinentalen Titel gewann.

Auf Platz zwei kam die Schwedin Emma Green höhengleich mit Friedrich. Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Tia Hellebaut aus Belgien ging als Fünfte mit 1,97 m leer aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel